Gründung einer Firma in Spanien


In der EU besteht Niederlassungsfreiheit. Das heißt, dass jede juristische oder natürliche Person aus der EU in Spanien ein Unternehmen gründen kann. Welche Gesellschaftsform ist für Ihr Unternehmen in Spanien die richtige?


Die spanische Sociedad Limitada (S. L.) wird sehr häufig als Gesellschaftsform für eine Firma in Spanien und auf Mallorca genutzt. Sie ähnelt der deutschen GmbH und kann bereits mit einem Stammkapital ab 3.006,- Euro gegründet werden.


Wesentliche Schritte zur Gründung einer spanischen GmbH (Sociedad Limitada):


  • Durchführung einer Namensabfrage beim zentralen Handelsregister in Madrid

  • Eröffnung eines Bankkontos auf den Namen der zu gründenden Gesellschaft

  • Beantragung einer spanischen Steuernummer für die Gesellschafter (NIE)

  • Erarbeitung der Gesellschaftsstatuten

  • notarielle Beurkundung der Gründungsurkunde

  • Beantragung der Steuernummer der Gesellschaft (CIF)

  • Zahlung der Gründungssteuern (1% über das Gesellschaftskapital)

  • Zahlung der Gebühren für Notar und Handelsregister

  • Eintragung der Gesellschaft in das örtliche Handelsregister

  • Anmeldung beim Finanzamt


Bei nur einem Gesellschafter erfolgt die Gründung als Sociedad Limitdad Unipersonal S.L.U. Dieser Zusatz muss in allen Dokumenten angegeben sein. Nur der Administrador unterliegt der Sozialversicherungspflicht.


Neben der S.L. gibt es im spanischen Recht weitere verbreitete Gesellschaftsformen, zum Beispiel:

 

  • "La Sociedad Civil" (die spanische Gesellschaft bürgerlichen Rechts), vergleichbar mit der deutschen Gesellschaft des bürgerlichen Rechts. Sie wird von mindestens zwei Gesellschaftern gegründet. Jeder Gesellschafter haftet voll mit seinem Vermögen. Ein Mindestkapital ist nicht erforderlich. Alle Gesellschafter unterliegen der Sozialversicherungspflicht.

  • die "Comunidad de Bienes" (die Vermögensgemeinschaft). Wie auch die „Sociedad Civil“ vergleichbar mit der deutschen Gesellschaft bürgerlichen Rechts, jedoch liegt der Unterschied zur „Sociedad Civil“ darin, dass die gemeinsamen Vermögensgegenstände der Gesellschafter im Vordergrund stehen.

  • die "Sociedad Anónima" (die spanische Aktiengesellschaft). Die spanische S.A. ist ähnlich strukturiert, wie die S.L. und kann von einem oder mehreren Gesellschaftern gegründet werden. Mindestens 60.000,- Euro Gründungskapital sind erforderlich.


Auf Mallorca bieten zahlreiche Anwaltskanzleien, Gestorías und andere spezialisierte Beratungsbüros einen reibungslosen und schnellen Ablauf bei der Gründung einer Firma an.


IVM-Mallorca im Social Web:

 

Folgen auf Facebook        Folgen Sie uns auf Twitter       Folgen Sie uns auf Google+

Kontakt Impressum Datenschutz AGB Login
Region Palma Norden Süden Inselmitte Südosten Nordosten Südwesten Nordwesten