Der Südwesten Mallorca's

 

Im Südwesten befinden sich einige der exklusivsten Wohngegenden von Mallorca. Hochwertige Villen und Anwesen prägen vielerorts das Bild. Hier findet man lebhafte Urlaubszentren, abwechslungsreiche Landschaft, weite Strände, schicke Häfen und bergiges Hinterland, das sich auch bei Wanderern und Radfahrern besonderer Beliebtheit erfreut. Die Orte sind verkehrsmäßig gut erschlossen. Es gibt verschiedene internationale Schulen und  insgesamt 8 Golfanlagen.

Küste bei Cas Catala

Verlässt man den Stadtbezirk Palma in westliche Richtung über die beschauliche Küstenstraße, die Avenida Joan Miro, und durchfährt die noch zu Palma gehörenden Vororte Cala Major und San Augustin so gelangt man nahezu übergangslos in die Ortschaft Cas Catala. Hier hat man die Stadtgrenze bereits verlassen, denn Cas Catala gehört bereits zur angrenzenden Gemeinde Calvia. In diesem eher ruhigen und weniger touristischen Viertel leben vorwiegend Familien, die sehr oft in Palma arbeiten und deren Kinder auf die öffentliche Schule in Bendinat oder aber auf eine der Privatschulen in Palma gehen. In Cas Catala gibt zwei Meerzugänge und einen kleinen Strand.

Strand in Illetas

Ganz in der Nähe liegt der kleine und exklusive Ferienort Illetas. Verschiedene hochwertige Hotels, nicht unter 4 Sternen, und zahlreiche Apartmentwohnungen der höheren Kategorie mit exzellenten Ausblicken auf das Meer besetzen hier die Steilküste. Hier gibt es zwischen kiefernbewachsenen Hängen drei Strandbuchten. Illetas bietet einerseits Ruhe, aber bei Bedarf durch die Nähe zu Palma auch Kultur, Shopping und Unterhaltung.

 

Bendinat mit dem Königlichen Golfplatz befindet sich gleich um die Ecke. Im alten Teil von Bendinat findet man eine ruhig und exklusiv gelegene Wohngegend mit einer kleinen Strandbucht.

Yachthafen Puerto Portals

Portals Nous zeichnet sich durch seine ruhige Lage und den großen exklusiven Yachthafen Puerto Portals aus. Hier findet man hochwertige Restaurants und Geschäfte, wie z.B. das exklusive Restaurant Baiben (ehemals Tristan). Alles, was Rang und Namen hat, einschließlich der spanischen Königsfamilie kommt regelmäßig hierher. Sandstrände gibt es zu beiden Seiten des Yachthafens. Familien gehen gern ins Marineland mit integriertem Delphinarium. Oberhalb von Portals Nous Nous erstreckt sich das exklusive Wohngebiet von Costa d’en Blanes.

 

Weiter in westliche Richtung wird die Küste nun wieder flacher und man erreicht Palmanova. Der Ort ist geprägt durch die Uferpromenade, Fußgängerbereiche, Hotels und Privatvillen. Drei große Sandstrände und ein kleiner Hafen bieten Anwohnern wie auch Touristen jeglichen Komfort.

Bucht bei Sol de Mallorca

Sol de Mallorca liegt etwas Abseits vom Tourismus. Die Urbanisation liegt ruhig inmitten von Pinienwäldern, verfügt über hübsche Badebuchten, ruhige Spazierwege und den kleinen Hafen von Portals Vells, auch Dreifingerbucht genannt. Einkaufsmöglichkeiten findet man im etwa 3 km entfernten Nachbarort. Die Nähe zu Golfplätzen und Yachthäfen sowie die gute Anbindung an die Autobahn sprechen für diese ruhige Wohngegend.

Golfplatz Santa Ponsa

Etwa 20 km südwestlich von der Inselhauptstadt Palma trifft man auf Santa Ponsa. Der Ort liegt an einer lang gestreckten Bucht. An einer Uferstraße entlang der Strandzonen befinden sich Restaurants, Cafés und Souvenirläden. Der schöne Sandstrand ist westlich ausgerichtet, sodass man bis in die späten Abendstunden die Sonne genießen kann. Santa Ponsa bietet eine gute Infrastruktur, vielseitige Ausflugsmöglichkeiten und Sportangebote: drei Golfplätze, verschiedene Strände und nahe gelegene Sporthäfen.

Yachthafen Port Adriano

Die Urbanisation El Toro, hoch oben auf der Steilküste gelegen, besteht aus Ferienhäusern und Wohnungen vorwiegend Einheimischer. Es gibt einige wenige Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Exklusive Restaurants, Geschäfte und Boutiquen findet man hingegen in dem unlängst erweiterten Yachthafen Port Adriano unterhalb der Steilküste von El Toro.

 

Gleich neben Santa Ponsa schließt sich der Ort Costa de la Calma an. Hier leben zahlreiche Einwohner verschiedener Nationalitäten, die die Ruhe suchten und hier gefunden haben. Die Häuser befinden sich meist in leichter Hanglage und bieten einen traumhaften Blick auf das Meer.

Strand in Paguera

Der Ort Paguera ist umgeben von bergiger Landschaft und eingebettet in üppige Pinienwälder. Die verkehrsberuhigte Flaniermeile, der Boulevard, bietet zahlreiche Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten. Drei Badebuchten mit Sandstrand sind über eine Promenade miteinander verbunden. In der Umgebung finden sich verschiedene Wandermöglichkeiten. Bei Paguera liegt auch der Ortsteil Cala Fornells.

 

Camp de Mar ist ein kleiner und ruhiger Ort, der seinen exklusiven Touch behalten hat. Es gibt vor allem Hotels, Ferienapartments, Restaurants und einen Golfplatz und entspannen kann man an einer kleinen, von Felsen umsäumten malerischen Bucht.

Hafen Puerto Andratx

Weiter gelangt man nach Puerto Andratx. Der Ort erstreckt sich zu beiden Seiten eines des besten Naturhäfen Mallorcas. Das einstige Fischerdorf hat sich zu einer exklusiven Ortschaft entwickelt.

 

Die Halbinsel La Mola bietet hochwertige Villen in bemerkenswerten Lagen über dem Meer. Ebenso exklusiv wohnt man in Cala Llamp. Von den Hängen dort genießen fast alle Anwohner einen herrlichen Blick aufs Meer.

Sa Dragonera bei San Telmo

Im äußersten Südwesten liegt der Ort San Telmo. Der Ort besteht vor allem aus kleineren Hotels und Sommerresidenzen, Dauerbewohner findet man hier nur wenige. San Telmo verfügt über einen rund 180 m langen Sandstrand. Etwas weiter vorgelagert erstreckt sich die Insel Sa Dragonera, die bereits 1987 von der Inselverwaltung Mallorcas erworben wurde, um sie vor touristischer Bebauung zu bewahren. Die Insel ist seit 1995 Naturschutzgebiet.

 

Neben den Küstenorten bietet der Südwesten aber auch interessante Orte und Dörfer, die weiter entfernt von der Küste liegen. Erwähnenswert sind hier auf jeden Fall Andratx, ein malerischer Ort mit einem Marktplatz und engen Gassen, die einst von Fischern bewohnt waren. Rund um die Ortschaft verstreut befinden sich acht Berggipfel, die zwischen dreihundert und neunhundertfünfzig Meter hoch liegen.

Kirche in Es Capdella

Von Andratx bis nach Es Capdella sind nur rund 8 km über eine kurvenreiche Straße durch die Tramuntana. Das kleine Bergdorf  liegt eingebettet in die Berglandschaft. Der Berg "Puig de Galatzó" bietet eine imposante Kulisse.

 

Das wohlhabende Städtchen Calvià liegt rund 6 km landeinwärts und ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde. Aufgrund der Steuereinnahmen aus seinen Küstenorten zählt diese Gemeinde nach wie vor zu den reichsten Gemeinden von ganz Spanien.

Blick auf Puigpunyent

Galilea ist ein malerisches, kleines Bergdorf mit rund 300 Häusern am Fuße des Tramuntana-Gebirges. Dort hin führt eine schmale Bergstraße, die sich über unzählige Serpentinen den Berg hinaufschlängelt. Galilea bietet viel Gemütlichkeit inmitten einer herrlichen Landschaft.

 

Puigpunyent liegt in einem weitläufigen und grünen Tal, umgeben von hohen Bergen. Das Dorf ist auch in den letzten Jahren nur leicht gewachsen und von den massiven Bautätigkeiten verschont geblieben. Die Stadt Palma ist nur rund 12 km entfernt.

 

 

Inhalte geprüft von 


 Immobilien im Südwesten von Mallorca

 Mallorca - Übersicht

 Inselmitte

 Region Palma

 Nordwesten

 Süden

► Norden
 Südosten Nordosten

 


teilen auf Facebook       teilen auf Twitter       teilen auf Google+

Nach oben

Mallorca Immobilien» Südwesten
Kontakt Impressum Datenschutz AGB Login
Region Palma Norden Süden Inselmitte Südosten Nordosten Südwesten Nordwesten